Vanessa, Stephan und Mirko erfolgreich beim Kyu-Cup

Mit einem hochmotivierten Trio ging der Lüner SV Judo beim Landesoffenen Kyu-Cup in Bochum an den Start. Das Prinzip des Turniers: Judoka mit wenig Kampferfahrung sollen möglichst viele Kämpfe bestreiten und sich mit vergleichbaren Gegnern – sprich mit Kyu-Graden vom gelben bis zum braunen Gürtel – messen. Dazu wurden nach dem tatsächlichen Gewicht gewichtsnahe Gruppen gebildet.

Vanessa Anders, Stephan Erdelhoff und Mirko Westerhoff standen zwar schon für die LSV-Mannschaften auf der Matte, auf Einzelwettkämpfen waren sie aber bisher noch nicht so häufig vertreten. Zwei Silbermedaillen und ein guter siebter Platz stehen am Ende auf dem Konto. Noch wichtiger aber: die drei Judoka konnten reichlich Wettkampfpraxis sammeln.

Vanessa machte den Anfang in der Gewichtsklasse bis 60 kg und ihr Ehrgeiz zahlte sich aus: in drei Kämpfen konnte sie zweimal als Siegerin von der Matte gehen. Nur den dritten Kampf musste sie im Haltegriff abgeben. So erkämpfte sie einen tollen zweiten Platz.

Auch Stephan zeigte großen Einsatz in seinen drei Kämpfen in der Klasse bis 78,8 kg. Zweimal konnte er im Haltegriff siegen, einen Kampf musste er durch eine volle Wertung abgeben – so holte er ebenfalls die Silbermedaille.

In der Klasse bis 100 kg hatte Mirko an diesem Tag die meisten Kontrahenten. Nach zwei Niederlagen machte er es im dritten Kampf spannend und nach der regulären Kampfzeit stand es Unentschieden. In der Verlängerung (Golden Score) erzielte der Gegner dann leider eine Wertung, sodass Mirko ein dennoch guter siebter Platz blieb.



Der Kampfgeist der drei Judoka war toll anzusehen und es wird bestimmt nicht bei dem einen Turnier bleiben für die motivierten Sportler des LSV!

MIt Jörg Schönfeld & Markus Wagner standen auch zwei weitere Vereinsvertreter des Lüner Sportverein - Judo e. V. auf der Matte! Beide haben den Verein als Kampfrichter vertreten.