Judoka des Lüner SV richten Kreisturnier für alle Jugend-Altersklassen aus

Ein voller Erfolg wurde das große Kreisturnier, das die Judoka des Lüner SV in der Sporthalle der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule, Dammwiese für alle Jugend-Altersklassen ausrichteten. 235 Mädchen und Jungen aus dem Judokreis Unna-Hamm-Dortmund gingen an den Start und sorgten für viele spannende Kämpfe. Das Ausrichterteam mit Stephan Erdelhoff und Jörg Schönfeld an der Spitze hatte die Veranstaltung fest im Griff. Ein besonderer Dank des LSV geht an Erdelhoff, der seine Augabe souverän meisterte.


Auch sportlich war der LSV erfolgreich: Er holte acht Gold- ,zwei Silber- und sechs Bronzemedaillen und gehörte damit zu den stärksten Vereinen.

Die älteren Altersklassen U 15 und U 18 begannen, wobei die Mädchen und Jungen der U 15 sich für die Bezirksmeisterschaften qualifizieren mussten. Samuel Kirschbaum wurde in der Klasse bis 60 kg kampflos Kreismeister. Lynn Westerhoff gewann bis 48 kg Silber, gewann ein Duell. Leonard Müller wurde bis 42 kg ebenso wie Neuling Julian Möllmann bis 46 kg mit je einem Sieg Dritter. Alle vier qualifizierten sich also für die Bezirks-Titelkämpfe, die am Sonntag, dem 2.2. in Kamen ausgetragen werden.

Kevin Werchau gewann in der U 18 bis 55 kg alle drei Duelle und erhielt dafür die Goldmedaille. Lea Schüchner wurde ebenfalls in der U 18 bis 63 kg Dritte.



Auch die U 13 war in Form: Marlon Müller belegte nach drei souveränen Siegen, davon zwei mit Haltegriffen gewonnen, mal wieder den ersten Rang. Auch auf Samantha Anders war wieder Verlass. Sie setzte sich in vier Kämpfen durch und holte Gold bis 36 kg.Tyler Vogt wurde bis 43 kg Dritter, während Amos Kirschbaum und Lennard Schulze bis 34 kg vorzeitig ausschieden.

Der absolute Höhepunkt aus LSV-Sicht war aber die jüngste Altersklasse U 10: Es gab vier Goldmedaillen! Yassin El Choubassi bis 24,5 kg, Sammy Guzy bis 29,4 kg, Linus Hoffmann bis 26 kg und Liam Schmidt bis 32,2 kg dominierten ihre Gegner und gewannen jeweils drei Kämpfe. Nizar Bakkari erreichte den zweiten Rang bis 36,9 kg. Jonas Köpp und Carlotta Schulze holten bis 26 kg bzw. bis 25,8 kg je Bronze. Die Betreuer Carsten Spitzer und Lars Arnhölter waren stolz auf ihre Schützlinge. Besonderen Eindruck machte auf sie aber Carlotta Schulze, die bei ihrer Premiere als eine der jüngsten Starterinnen einen tollen Einsatz zeigte.



Mit Manfred Tkotz und Jörg Schönfeld stellten die Judoka des Lüner SV auch zwei Kampfrichter.