2. Kampftag der Damen-Verbandsliga für den Lüner SV Judo e.V. zuhause

Die Frauen des Lüner SV Judo trugen den 2. Kampftag der Verbandsliga zuhause in der Sporthalle der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule aus. Sie hatten nur den SC Lippetal II zu Gast, da die Damen des DJK Adler 07 Bottrop nicht antraten.

 

 

So gab es nur einen Mannschaftskampf des LSV Judo gegen den SC Lippetal II. Das Lüner Team bestand diesmal zwar nur aus fünf Kämpferinnen, da einige u.a. verletzungsbedingt ausfielen, aber dafür konnten alle Gewichtsklassen besetzt werden.

Die Hinrunde sah relativ gut für die heimischen Damen aus: Sie hielten sich mit 2:3 achtbar und es war noch alles möglich: Vanessa Anders bezwang in der Kategorie bis 63 kg ihre Gegnerin, die weit mehr Erfahrung hatte, mit zwei schönen Würfen, die jeweils einen halben Punkt brachten und zu einem vorzeitigen Ende führten. Auf Melanie Klein war bis 52 kg wieder einmal Verlaß, als sie die Lippetalerin mit einem Haltegriff bezwang. Nicole Gaa, Anneke Reinold und Lena Wettemann unterlagen. In der Rückrunde sah es dann nicht so gut aus, als nur Melanie Klein wieder mit einem Haltegriff siegreich war. Der Endstand lautete somit 3:7.



Der ausgefallene Kampf gegen DJK Adler Bottrop wurde mit 10:0 für den Lüner SV gewertet, so dass die Mannschaft nach dem 2. Kampftag mit zwei Punkten auf dem 6. Platz steht. Die Verbandsliga besteht insgesamt aus neun Damenteams. Jetzt gibt es erstmal eine Pause. Der 3. Kampftag findet am 7. September in Bottrop statt.