Januar

Mit Jörg Schönfeld, Lars Arnhölter, Carsten Spitzer und Svenja Ostwald erwerben vier LSV-Übungsleiter den Trainerschein C-Leistungssport.

Vier Kämpfer des LSV landen bei den U 17-Kreismeisterschaften in Selm vorne: 1. wird Jan-Niklas Ausperger -90 kg, 2. Markus Wagner -90 kg, 2. Dennis Bugnowski -60 kg, 3. Mirko Püntmann -66 kg.

Februar

Markus Wagner wird 3. bei den U 17-Bezirksmeisterschaften in Herne, Dennis Bugnowski 5. Beide Lüner qualifizieren sich für die Westdeutsche.

Zwei Bronzemedaillen gibt es bei einem U 14-Bezirksturnier ebenfalls in Herne: Jacqueline Pook wird 3. -48 kg, Marius Pook 3. -43 kg.

Rene Finke wird in Dortmund 3. der U 20-Bezirksmeisterschaft in der Klasse -90 kg.

Bei den Westdeutschen Titelkämpfen in Münster wird Rene Finke 5. und verpaßt nur sehr knapp die Teilnahme an der Deutschen.

Engagierte Eltern verkaufen im Toom-Baumarkt Waffeln für den Verein.

Bei der Jahreshauptversammlung gibt es bei den Neuwahlen kaum Veränderungen:

1. Vorsitzender Manfred Tkotz,
2. Vorsitzender Jörg Schönfeld,
Geschäftsführerin Claudia Tkotz,
Kassierer Carsten Spitzer,
2. Kassiererin Gabi Schönfeld,
Kassenprüfer Joachim Rothkegel und Jürgen Häseler,
Sozialwart Axel Hadac,
Jugendwartin Svenja Ostwald,
stellvertr. Jugendwarte Angelique Ostwald und Mirko Püntmann,
Pressewart Lars Arnhölter,
neue 2. Pressewartin Lena Langenkämper,
Elternvertreter Anja Klukas und Iris Herrmann.

Geehrt werden für 25 Jahre: Roman Waniek, 20 Jahre: Björn Liebegut, 15 Jahre: Christoph Kloss, 10 Jahre: Lena Langenkämper und Katharina Klöting.

März

Die neue Judomatte wird in Alstedde eingeweiht.

Axel Hadac besteht auf der Wevelsburg die Prüfung zum 2. Dan.

Auch hier hat es der Vorstand geschafft über seine Kontakte eine Besondere Trainingseinheit zu organisieren. Yamina Bouchibane, 4. Dan, ehemalige Deutsche Meisterin und Ausbilderin beim NWJV, kommt zu einem Sondertraining in die Osterfeldschule.

April

Zum ersten Mal in der Lüner Judogeschichte wird die Bildung eines Damenteams beschlossen. Dies setzt sich aus Kämpferinnen des LSV und des 1.JJJC Lünen zusammen.

Mai

Bei der Sport-Gala des Stadtsportverbands tritt ein Team des LSV auf.

In Hamm findet die Kreismeisterschaft der U 14 statt. 5 LSVer qualifizieren sich für den Bezirk: 1.Steven Dörich +60 kg, 2. Jacqueline Pook -52 kg, 2. Marius Pook -43 kg, 3. Alexander Kielmann 37 kg, 4. Loreen Klotzsche.

Juni

In Hagen bestehen gleich vier LSVer die Dan-Prüfung: Manfred Tkotz erreicht den 4. Dan und ist damit der höchste Lüner Dan-Träger aller Zeiten. Den 1. Dan tragen jetzt Jörg Schönfeld, Svenja Ostwald und Carsten Spitzer.

Bezirksmeister der U 14 wird in Kamen Steven Dörich +60 kg, 3. Jacqueline Pook -52 kg.

Den 5. Rang belegt Steven Dörich bei den Westdeutschen Meisterschaften in Duisburg.                   

Gemeinsam mit dem 1. JJJC Lünen wird die Judo-Safari mit 50 Kindern durchgeführt.

Bei den Kreismeisterschaften der Männer und Frauen in Selm gibt es vier Medaillen: 1. Svenja Ostwald -63 kg, 2. Rene Finke -90 kg, 3. Angelique Ostwald -70 kg, 3. Lena Langenkämper -78 kg.

Gold holt Natascha Häseler beim Amazonenturnier in Holzwickede, bezirksoffen in der U 11 -22 kg

Juli

Und noch ein großes Event: Wolfgang Dax-Romswinkel, Träger des 6. Dan, Ausbilder beim Nordrhein-Westfälischen Judoverband und Ulla Loosen, 5. Dan, kommen zu einem Spezialtraining nach Lünen. Dies wird nicht der letzte Besuch der beiden sein.

Der LSV im WDR-Fernsehen:

Auf Initiative von Anja Klukas, Mutter eines LSV-Mädchens, und Jörg Schönfeld kommt der WDR in die Turnhalle der Viktoriaschule und interviewt Klukas ebneso wie Axel Hadac und Lars Arnhölter.

Beim „Still-Leben Ruhr 2010“ bekommen die Judokas die Gelegenheit, auf der A 40 am Tisch des WDR ihren Sport vorzustellen. Diese Aktion erscheint ebenfalls im WDR-Fernsehen und findet inder Lüner Pressewelt viel Resonanz!

Oktober

Bei der Stadtmeisterschaft verteidigen die LSVer beide Wanderpokale im Jugend-und Seniorenbereich deutlich.

Die U 11-Kampfgemeinschaft LSV/Selmer JC holt zum ersten Mal den Kreismeister-Titel. Der 1. JJJC Lünen wird 4:3 und Bushido-Ryo Schwerte mit 5:4 geschlagen. Das Team besteht aus den LSVern Natascha Häseler, Justin Herrmann, Sara Klukas, Daniel Afanasjev, Yusuf Turan, Sara Madenci, Yannick Spitzer, Silas Dissel und Marcel Nagel.

November

Die Kreismeisterschaften der U 11 werden vom LSV ausgerichtet. Titel holen Natascha Häseler -22 kg und Daniel Afanasjev -46 kg. 2. wird Justin Herrmann +46 kg, 2. Sara Madenci -36 kg, 2. Sara Klukas -40 kg, 2. Phillip Schulz, 3. Marcel Nagel.

Sehr erfolgreich sind die U 11er bei der Bezirksmeisterschaft in Kamen. Sie holen zwei Titel: Es siegen Natascha Häseler -22 kg und Phillip Schulz -25 kg. 3. wird Justin Herrmann +46 kg.

Dezember

Das kreisoffene Hammer Turn-und Sportfest endet mit dem 2. Platz für den LSV in der Gesamtwertung. Es gibt folgende Platzierungen:

U 11: 1. Natascha Häseler, Justin Herrmann, Daniel Afanasjev, 3. Sara Madenci, Sara Klukas, Marcel Nagel, U 14: 3. Loreen Klotzsche, U 17: 2. Anna Afanasjev, 2. Mirko Püntmann, 3. Nicole Bauer, 3. Marcel Ostwald.

Die Damen-Mannschaft des LSV/1.JJJC Lünen hat im ersten Jahr wenig Erfolg in der Landesliga.

 



Januar

2 Kreismeister in der U 17 stellt der LSV in Selm: Nicole Bauer -70 kg und Jerome Schröer -81 kg. 2. wird Tobias Harhoff -81 kg.

U 20-Bezirksmeisterin wird Lena Langenkämper -78 kg. Den 5. Platz erreicht Angelique Ostwald, darf aber ebenso wie Lena bei den Westdeutschen starten.

Februar

Lena verpaßt bei den Westdeutschen Titelkämpfen in Witten mit dem 5. Rang sehr knapp die Quali für die Deutsche Meisterschaft!

 

Es wird eine neue Gruppe für 4- bis 7-jährige Kinder „Judo spielend lernen“ in der Viktoriaschule eingerichtet. Die Leitung übernimmt Markus Wagner.

Auf der Jahreshauptversammlung wird in der einzigen Neuwahl mit Jan Frederik Wittchen ein neuer Kassenprüfer gewählt. Die Mitgliederzahl sinkt auf 130.

Für langjährige Mitgliedschaft werden geehrt: Wolfgang Hoffmann, Manfred Skrobotz und Rainer Spitzer für 45 Jahre, Carsten Spitzer für  30 Jahre, Svenja Ostwald und Axel Hadac für 15 Jahre,

Angelique Ostwald für 10 Jahre. 

Axel Hadac wechselt ab März als Trainer in die Osterfeldschule, Carsten Spitzer in die Viktoriahalle

Mai

Bei den vom LSV und dem 1.JJJC Lünen ausgerichteten U 14-Kreismeisterschaften holen Loreen

Klotzsche -40 kg und Luana Da Luz Gomes die Titel. 2. wird Justin Herrmann -60 kg, 3. Sara Klukas -44 kg und 3. Jenny Häseler -33 kg.

Luana Da Luz Gomes wird 3. der U 14-Bezirksmeisterschaften in Kamen

Beim Hammer Turn-und Spielfest für Jugendliche aus den Kreisen Unna-Hamm und Dortmund gibt es 5 Turniersiege durch LSVer: Gold holen Phillip Schulz, U 11 -27 kg, Daniel Afanasjev, U 11 -46 kg, Sara Madenci, U 11 -40 kg, Luana Da Luz Gomes, U 14, Anna Afanasjev, U 17 -56 kg. 3. wird Loreen Klotzsche, U 14 -40 kg.

Juni

Auch beim bezirksoffenen Amazonenturnier in Holzwickede gibt es mehrere Medaillen: Lena Langenkämper, Damen -78 kg, 2. Luana Da Luz-Gomes, U 14, 3. Natascha Häseler, U 11 -24 kg,

Beim bezirksoffenen Walter-Gimm-Gedächtnisturnier in Kamen holt Daniel Afanasjev den 3. Rang in der U 11 -46 kg.

Juli

Mirko Püntmann wird in Selm Kreismeister der Senioren -73 kg. 2. Marcel Ostwald -73 kg, 3. Dennis Bugnowski -66 kg, 3. Axel Hadac -90 kg. Den 2. Platz erringt Axel Hadac bei den Bezirksmeisterschaften in Lippetal -90 kg.

 

September

Mit Axel Hadac, Dennis Bugnowski und Daniel Finke kämpfen drei Männer für das Team des TuS Eichengrün Kamen in der Landesliga.

Oktober

Bei einem Bezirksturnier der U 11 in Wattenscheid gibt es Medaillen: 2. werden Daniel Afanasjev -46 kg und Natascha Häseler -24 kg, 3. Phillip Schulz -24 kg.

November

Gleich 4 LSVer werden Kreismeister der U 11: Daniel Afanasjev -46 kg, Natascha Häseler -24 kg, Jenny Remfert -40 kg, Phillip Schulz -24 kg. Der LSV war Ausrichter der Titelkämpfe.

Die Damen-Mannschaft der KG LSV-1.JJJC Lünen beendet die Saison mit immerhin drei Remis, aber ohne Sieg erfolgreicher als im letzten Jahr. Für das Team kämpfen auf LSV-Seite Svenja Ost-wald, Nicole Bauer, Angelique Ostwald, Lena Langenkämper und Annika Denninghoff.

Die Stadtmeisterschaften fallen so wie in den letzten Jahren mit den Pokalgewinnen für den LSV aus: Die Jugend siegt zum 3. Mal in Folge, die Senioren zum 4. Mal.

Bezirksmeisterin in der U 11 wird zum zweiten Mal nacheinander Natascha Häseler -24 kg. Den 3.

Rang erreicht Phillip Schulz -27 kg. Ausrichter ist Kamen.

Dezember

Die Weihnachtsfeier findet mit über 60 Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, aber diesmal ohne Eltern, in der Viktoriahalle statt. 

 



Januar

Tobias Pahnke, 24-jähriger Judoka, Träger des 2. Dan und seit Beginn des Jahres wieder Mitglied im LSV, wird 5. der Deutschen Meisterschaft der Männer in der Klasse über 100 kg. In Potsdam wird er von acht Clubkollegen und -kolleginnen unterstützt. Jörg Schönfeld ist als Trainer auch dabei. Jörg ist sich sicher, dass Tobias in Zukunft noch von sich hören lässt.

Das U 11-Team des LSV, die gemeinsam mit dem Selmer JC in einer KG starten, werden 2. der inoffiziellen Mannschaftsmeisterschaft, dem Sparda-Bank-West-Cup. Die Ergebnisse lauten: KG-JC Holzwickede 3:4, KG-1.JJJC Lünen 6:1, KG-JC Schwerte 4:2. 
Es kämpfen auf LSV-Seite: Natascha Häseler, Phillip Schulz, Daniel Afanasjev, Yusuf Turan,.Silas Dissel, Jennifer Remfert.

Februar

Die Jahreshauptversammlung bringt bei den Vorstands-Neuwahlen Veränderungen:

1. Vorsitzender 
wird Jörg Schönfeld,
2. Vorsitzender Axel Hadac.
Unverändert bleiben Claudia Kronenberger-Tkotz 
als Geschäftsführerin,
Carsten Spitzer als Kassierer,
Gabi Schönfeld als 2. Kassiererin,
Jugendwar
tin Svenja Ostwald,
stellvertr. Jugendwarte Markus Wagner und Angelique Ostwald,
Sozialwart Axel Hadac,

Pressewart Lars Arnhölter,
2. Pressewartin Lena Langenkämper.

Der Verein hat nun wieder 160 Mitglieder.

Für langjährige Mitgliedschaft werden geehrt: Wolfgang 
Hoffmann für 45 Jahre, Lars Arnhölter für 35 Jahre, Mirko Püntmann, Markus Wagner und
Dennis Bugnowski für 10 Jahre.

März

Durch einen guten persönlichen Kontakt des Vorstandes des LSV-Juodo kommt Peter Frese, der Präsident des Deutschen Judobundes und des JWJV, Träger des 7. Dan im Judo, 
zu einem Sondertraining nach Lünen.

19 „Minis“ der Aktion „Judo spielend lernen“ aus dem Kindergarten in Gahmen nehmen an einer
Stoffabzeichen-Prüfung teil. Die Prüfung wurde von Jörg Schönfeld und Axel Hadac abgenommen. Viele Eltern, Großeltern und Geschwister sahen 19 sehr motivierte Kinder bei Ihren Übungen zu.

Seit dem letzten Jahr gibt es unter der Leitung von Jörg Schönfeld und Katja Hirschberg eine neue Gruppe in der Kindertagesstätte Gahmen.

Juni

In der Turnhalle der Osterfeldschule findet an zwei Tagen eine Hallenübernachtung für den Nachwuchs statt.

Bei dieser Übernachtung nahmen alle Kinder an der Judo-Safari teil und absolvierten hier verschiedene Übungen.
Allte Teilnehmer erhielten hinterher ein Stoffabzeichen und eine Urkunde.

5 Medaillen gibt es beim Hammer Pokalturnier: 1. wird Jennifer Remfert, U 11 -48 kg, 1. LoreenKlotzsche, U 17 -48 kg, 
2. Marvin Remfert, U 14 -55 kg, 3. Daniel Afanasjev, U 14 -50 kg, 3. Leon Neumeister, U 17 -60 kg.

August

Viel Spaß haben über 80 Judoka und Eltern, was eine Rekordteilnehmerzahl bedeutet, beim Zeltlager in 
Wettringen an den Haddorfer Seen. 

September

Die Mannschaftspokale bei den Stadtmeisterschaften gewinnen wieder einmal die LSVer in der Jugend und im Seniorenbereich.

Oktober

Die Damen der KG Lünen beenden ihre dritte Landesliga-Saison mit einem 8. Rang von 9 Teams.
Immerhin zwei Mannschaftskämpfe konnten gewonnen werden. 
Für die KG traten auf LSV-Seite an: Annika Denninghoff, Svenja Ostwald, Angelique Ostwald und Lena Langenkämper.

Jörg Schönfeld, 1. Dan und Axel Hadac, 2. Dan, Träiner des LSV absolvieren den Trainer B-Schein mit dem 
Schwerpunkt Gewaltprävention. Diese Thema wird in Zukunft eine größere Rolle beim Lüner Sportverein - Judo e. V. spielen.

November

Tobias Pahnke wird Bezirksmeister der Männer im Schwergewicht. Sein Trainer Jörg Schönfeld ist zu sehr zuversichtlich, 
dass es dieses Jahr mit einem Platz auf dem Treppchen der Deutschen klappen kann.

Der LSV richtet die U 11-Kreismeisterschaften aus. Dabei gibt es folgende Ergebnisse:
1. Özlem Muratoglu -25 kg, 3. Lara Kuchinke -25 kg, 3. Senna Sirin -30 kg, 3. Natascha Häseler -30 kg,
3. Lea-Angelique Winter -40 kg, 3. Marvin Beck -24 kg, 3. Florian Wormuth -26 kg, 3. Leon Jakob -28 kg.

Tobias Pahnke wird Westdeutscher Meister der Männer in der Gewichtsklasse +100 kg in Wattenscheid. 

Dezember

Pahnke wird 5. bei der Deutschen Pokalmeisterschaft in Braunschweig. Er verfehlt nur um einen Rang die Teilnahme an der „Deutschen“. Die Schwergewichtsklasse ist mit 18 Teilnehmern stark besetzt. Trainer Jörg Schönfeld sah die Leistung sehr positiv. Allerdings wurden zwei Wertungen deutlich unterbewertet und somit war das Frustpotential sehr hoch. Jörg ist trotzdem sehr stolz auf die Leistungen von Tobias.

In der Osterfeld-Halle findet eine alternative Weihnachtsfeier mit fast 100 LSVern statt.

Ein gemischtes Frauen-und Männerteam des LSV und des 1.JJJC Lünen nimmt ohne Erfolg am
 landesoffenen Turnier in Hattingen teil. Die einzigen Punkte holt Tobias Pahnke.

 



Beitrag folgt!

1) Wettkampf

18. Januar: Tobias Pahnke (+100kg) wird Dritter auf der Deutschen Einzelmeisterschaft in Ettlingen.

30. Januar: Bei der Kreiseinzelmeisterschaft der U18 in Holzwickede gibt es drei Bronzemedaillen durch Benedikt Rothkegel (-60kg), Marvin Remfert (-66kg) und Sahra Schönfeld (-70kg).

08./09. Februar: Der LSV richtet in der Ludwig-Uhland-Halle die Bezirkseinzelmeisterschaft U18 (96 TN) und Westfaleneinzelmeisterschaft U21 (108 TN) aus. Jerome Schröer (+90kg, U18) belegt Platz 2. Bei den Westdeutschen in Herne wird er Siebter (15. Februar). Ebenfalls auf der BEM U18 holen Marvin Remfert (-66kg) und Sahra Schönfeld (-70kg) fünfte Plätze.

16. März: Lena Langenkämper und Angelique Ostwald (beide -78kg) erkämpfen beim Westfaleneinzelturnier der Frauen in Witten-Durchholz Gold und Bronze.

05. April: Der LSV richtet in der Ludwig-Uhland-Halle ein Kreiseinzelturnier für die U12-U15 (über 160 TN) aus. Von 18 LSV-Judoka erkämpfen 8 eine Medaille, die anderen erreichen fünfte und siebte Plätze.

11. Mai: Auf der Kreiseinzelmeisterschaft U12 & U15 sowie dem Kreiseinzelturnier U9 & U18 in Holzwickede gehen 24 LSV-Judoka an den Start, wovon 19 eine Medaille ergattern können.

25. Mai: Bei der Bezirkseinzelmeisterschaft U12 & U15 gibt es einmal Silber durch Jennifer Remfert (-57kg, U15) und zwei Mal Bronze durch Jana Weinberg (+52kg, U12) und Daniel Afanasjev (-60kg, U15). Jennifer und Daniel qualifizieren sich für die U15-Westdeutsche am 14./ 15. Juni in Wickede/Ruhr.

1. Juni: Beim Hammer Pokalturnier (U12-U18, Männer/Frauen) holen 17 von 21 LSV-Judoka eine Medaille.

14. Juni: Tobias Pahnke (+100kg) erkämpft beim internationalen Turnier in Venray (NL) Silber.

07. September: Loreen Klotzsche (-52kg) und Sahra Schönfeld (-63kg) erkämpfen beim Amazonenturnier in der Altersklasse U18 Bronze und Silber.

11. Oktober: Beim Ranglistenturnier des Deutschen Judo-Bundes in Bottrop belegen Lena Langenkämper (-78kg) und Tobias Pahnke (+100kg) dritte Plätze und nehmen damit an den Deutschen Einzelmeisterschaften Männer/Frauen am 24. Januar 2015 in Bonn teil. Angelique Ostwald (-78kg) belegt in Bottrop Platz 5.

25. Oktober: Auf der selbst ausgerichteten Stadtmeisterschaft sichert sich der LSV den Pokal in der Seniorenwertung (23:12), im Jugendbereich müssen wir uns knapp mit 74:66 geschlagen geben. Wanderpokale gehen an Michelle Mertens (U9 weibl.), Ann-Kathrin Koch (U12 weibl.) und Angelique Ostwald (Frauen).

26. Oktober: Der LSV lädt ausgewählte Vereine zum Kreiseinzelturnier U17 in die Ludwig-Uhland-Halle ein. Bei den Mädchen holen Jenny Häseler, Loreen Klotzsche (beide -53,8kg) und Sahra Schönfeld (-61kg) Bronze. Marvin Remfert (-66,4kg) erkämpft ebenfalls Bronze, Silber geht an Daniel Töws (-69,8kg).

26. Oktober: An der Vereinsmeisterschaft nehmen 47 LSV-Judoka in allen Altersklassen teil.

02. November: Vier Platzierungen gibt es beim Walter-Gimm-Gedächtnisturnier, ausgerichtet vom TuS Eichengrün 05 Kamen für die männlichen U12, U15 und U18 im Bezirk Arnsberg. Daniel Afanasjev (-66kg, U15) holt Bronze, in der U18 erkämpfen Nico Thomas (-60kg) Silber und Jerome Schröer (-90kg) Bronze, Marvin Remfert (-73kg) belegt Platz 5.

09. November: Auf der Bezirkseinzelmeisterschaft der Männer/Frauen in Hamm-Pelkum erkämpfen die Judoka drei Qualifikationen für die Westdeutschen, die am 22. November in Bochum-Wattenscheid stattfinden: Angelique Ostwald (-78kg) holt Silber, Markus Kausen (+100kg) Bronze und Dennis Bugnowski (-66kg) rutscht als Fünfter nach.

15. November: Eingeladen vom Kodokan Olsberg zum Sparkassen-Wanderpokal 2014 nach Brilon, erreichen alle 12 LSV-Teilnehmer in der U9-U18 eine Medaille: Einmal Gold, sechs Mal Silber und fünf Mal Bronze.

06./07. Dezember: Zum Abschluss nehmen die Judoka an den Nikolausturnieren in Kamen (U9/U12, ab weiß) und Hamm-Pelkum (U9-U15, ab weiß-gelb) teil. In Kamen sind 23, in Hamm 18 LSV-Judoka dabei.

Der LSV bildet wie in den Vorjahren in der Altersklasse U12 eine Kampfgemeinschaft mit dem Selmer JC. Die kleinen Judoka zeigen tolle Kämpfe und belohnen sich mit einigen Siegen.

Die Kampfgemeinschaft Lünen belegt in der Verbandsliga Frauen Westfalen Platz 5 und zeigt gute Kämpfe, u.a. ein 4:3-Sieg gegen den Spitzenreiter Herford. Vom LSV sind dabei: Annika Denninghoff, Loreen Klotzsche, Nadine Kronenberger, Lena Langenkämper, Angelique Ostwald.

Der LSV meldet eine Männermannschaft in der Bezirksliga Arnsberg mit eigenen Kämpfern und Fremdstartern. Die erste Saison endet auf Platz 5. Niederlagen: 5:2 gegen Kodokan Olsberg, 4:3 gegen DSC Wanne-Eickel II, 5:2 gegen TV Attendorn und 4:3 gegen 1.JJJC Hattingen. 4:3-Sieg gegen SV Derne. 2015 soll wieder gestartet werden.

2) Fortbildungen

04. Mai: Markus Wagner ist nach der Prüfung beim Kampfrichterlehrgang in Hagen Kreiskampfrichteranwärter.

28. Juni: Andreas Kleegräfe, Träger des 6. Dan und Lehrwart des NWJV, ist für zwei Trainingseinheiten (ab 8 Jahre sowie ab 13 Jahre) in der Osterfeldhalle zu Besuch.

21. Juli: Sahra Schönfeld besteht die Prüfung zum Trainer-C nach der 9-tägigen Ausbildung in der Sportschule Hennef.

22. Oktober: Markus Wagner und Janina Thalken bestehen die Prüfung zum Trainer-C nach der 9-tägigen Ausbildung in Hamm.

08. November: Ein Lehrgang mit Ulla Loosen (6. Dan) und Wolfgang Dax-Romswinkel (7. Dan) findet für die kleinen sowie großen Judoka in der Osterfeldhalle statt.

3) Prüfungen

07. Juni: Bei der Dan-Prüfung in Hagen erreichen folgende Judoka den nächsthöheren Grad: Lena Langenkämper, Angelique Ostwald (beide erster Dan).

4) Verein

21. Februar: Manfred Tkotz wird auf der JHV für seine 40-jährige Mitgliedschaft geehrt.

23. August: Axel und Katja Hadac heiraten kirchlich und werden wieder von einigen Judoka begleitet.

29. – 31. August: 50 Teilnehmer sind beim Zeltlager am Haddorfer See in Wettringen dabei.

26. September: An der Hallenübernachtung der Jugendlichen in der Osterfeldhalle nehmen 16 Judoka teil.

05. Dezember: Mehr als 50 kleine und große Judoka nehmen an der Nikolausfeier in der Viktoriahalle teil. Dieses Mal wird ohne Eltern gefeiert.

 



1) Wettkampf:

21. Januar: Bei den Kreiseinzelmeisterschaften U18 in Lünen holt Jenny Häseler (-48kg) Gold, Sahra

Schönfeld (-63kg) und Marvin Remfert (-73kg) erkämpfen Silber. Alle drei qualifizieren sich für den Bezirk.

24. Januar: Lena Langenkämper (-78kg) und Tobias Pahnke (+100kg) starten bei den Deutschen

Einzelmeisterschaften der Senioren in Bonn. Lena scheidet nach einer Niederlage aus. Tobias muss sich nach

zwei Niederlagen in der Trostrunde geschlagen geben. Eine LSV-Truppe begleitet die beiden nach Bonn.

7. Februar: Der LSV richtet die Bezirkseinzelmeisterschaften U18 aus. Jenny Häseler (-48kg) wird Zweite und

qualifiziert sich für die Westdeutschen. Sahra Schönfeld (-63kg) und Marvin Remfert (-73kg) scheiden aus.

8. Februar: Bei den Westfaleneinzelmeisterschaften U21, ausgerichtet am gleichen Wochenende vom LSV,

wird Jerome Schröer (-100kg) Erster und qualifiziert sich für die Westdeutschen Einzelmeisterschaften.

21. März: An der LSV-Vereinsmeisterschaft nehmen 38 Judoka aus allen Altersklassen teil.

25. April: Beim Kreiseinzelturnier U9/U18 sowie den Kreiseinzelmeisterschaften U12/U15 nehmen 15 Judoka

teil und erkämpfen 13 Medaillen. Die U12/U15-Kämpfer qualifizieren sich für die Bezirkseinzelmeisterschaften.

9. Mai: Bei den Bezirkseinzelmeisterschaften U12/U15 in Kamen holen die fünf LSV-Starter drei Medaillen.

Lea Schüchner (U12, -30kg) wird Dritte, Michelle Mertens (U12, -44kg) Zweite und Natascha Häseler (U15, -

36kg) holt den Titel, womit sie sich für die Westdeutschen Einzelmeisterschaften in Wickede/Ruhr qualifiziert.

30./31. Mai: Mit sieben Judoka startet der LSV beim internationalen Turnier im niederländischen Venray, wo

1400 Teilnehmer aus ganz Europa kämpfen. Drei Medaillen gehen an den LSV: Silber für Jerome Schröer (-

100kg, 1995-97), sowie Bronze für Lena Langenkämper (+78kg, Frauen) und Axel Hadac (-100kg, Männer).

Angelique Ostwald (-78kg, Frauen) und Nico Thomas (-60kg, 1995-97) erkämpfen sehr gute fünfte Plätze.

Außerdem sind noch Sahra Schönfeld (-63kg, 1998-2000) und Daniel Afanasjev (-66kg, 2001-2003) dabei.

21. Juni: 13 Judoka nehmen am Hammer Turn- und Spielfest der U12-U18 und den Kreiseinzelmeisterschaften

der Senioren in Pelkum teil. Einmal Gold, acht Mal Silber und drei Mal Bronze landen auf dem Lüner Konto.

23. August: Bei der Stadtmeisterschaft kann zum wiederholten Mal der Wanderpokal bei den Erwachsenen

gewonnen werden, im Jugendbereich gewinnt der 1. JJJC Lünen. Vom LSV nehmen 32 Judoka teil.

29. August: Kevin Werchau (-40kg) startet beim Westfalen-Kyu-Cup der U14, parallel kämpft Lena

Langenkämper (+70kg) beim Westfaleneinzelturnier der Frauen, beides findet in Herne statt. Kevin scheidet

nach drei Niederlagen aus, Lena wird nach zwei Niederlagen und einem Sieg Fünfte.

6. September: Beim Amazonenturnier für die weiblichen Altersklassen U12-U18 und Frauen gehen sechs LSVJudoka

auf die Matte. Ann-Kathrin Koch (U12, -33kg), Michelle Mertens (U12, -44kg) und Sahra Schönfeld

(U18, -57kg) scheiden nach guten Kämpfen aus. Jenny Häseler (U18, -44kg) und Lena Langenkämper (Frauen, -

78kg) holen beide Gold, Bronze geht an Lea Schüchner (U12, -33kg).

13. September: Beim Walter-Gimm-Gedächtnisturnier für die männliche U12-U18 im Bezirk Arnsberg holt

Kevin Werchau (U12, -40kg) Bronze. Leon Gläser und Florian Wormuth (U12, -34kg) scheiden vorzeitig aus.

24. Oktober: Vier Medaillen gibt es bei den Bezirkseinzelmeisterschaften der Senioren in Lünen: Gold an Axel

Hadac (-100kg) und Tobias Pahnke (+100kg), Bronze an Lena Langenkämper (-78kg) und Katja Hadac (+78kg).

7. November: Beim Bezirkseinzelturnier der U12 in Wattenscheid erkämpft Kevin Werchau (-40kg) Silber.

8. November: Bei den WDEM der Senioren in Wattenscheid erkämpft Tobias Pahnke (+100kg) einen zweiten

Platz und qualifiziert sich für die Deutschen Pokalmeisterschaften. Lena Langenkämper (-78kg) wird Fünfte und

verpasst die Quali knapp. Axel Hadac (-100kg) und Katja Hadac (+78kg) scheiden vorzeitig aus.

28. November: Bronze und damit die Qualifikation für die Deutschen Einzelmeisterschaften (22.-24.01.2016 in

Hamburg) holt Tobias Pahnke (+100kg) bei den Deutschen Pokalmeisterschaften im hessischen Künzell.

29. November: 13 Medaillen gibt es beim Kreiseinzel-Adventsturnier der Altersklassen U9-U15 in Pelkum.

Der LSV geht zum wiederholten Mal in einer Kampfgemeinschaft mit dem Selmer JC bei der

Kreismannschaftsmeisterschaft der U12 an den Start. Gegen JC Holzwickede verlieren sie, danach folgen Siege

gegen 1. JJJC Lünen und KG TuS Brackel/SV Derne sowie eine Niederlage gegen 1. JJJC Dortmund.

Einige LSV-Damen sind wieder Teil der KG Lünen in der Verbandsliga Westfalen. Am Ende landen die Frauen

auf einem guten vierten Platz von sieben Teams (zwei Siege, drei Niederlagen). Vom LSV sind dabei: Jenny

Häseler, Loreen Klotzsche, Annika Denninghoff, Sahra Schönfeld, Angelique Ostwald und Lena Langenkämper.

Die LSV-Männermannschaft startet in die zweite Saison der Bezirksliga Arnsberg und zeigt sehr gute Kämpfe.

Am Ende landen die Männer auf dem vierten Platz von sieben Mannschaften (drei Siege, drei Niederlagen).

Mit dem 1. JJJC Lünen treten die Judoka mit männlichen und weiblichen U12- und U18-Mannschaften bei den

Bezirksmannschaftsmeisterschaften an. Die U18-Teams qualifizieren sich für die Westdeutschen.

2) Fortbildungen:

7. März: Der LSV richtet einen Listenführerlehrgang aus. Dieser besteht zum ersten Mal auch aus einem

Praxisteil, in dem Kämpfe ausgerichtet und von den künftigen Listenführern begleitet werden.

8. November: Mit dem 1. JJJC Lünen wird ein Aktionstag „Bewegt älter werden mit Judo“ in der Turnhalle der

Ludwig-Uhland-Realschule ausgerichtet. Veranstalter der Aktion ist der Nordrhein-Westfälische Judo-Verband.

14./15. November: Jörg Schönfeld, Axel Hadac und Manfred Tkotz verlängern ihre Trainer-B

Selbstverteidigungslehrer-Lizenz in Köln, außerdem ist Katja Hadac dabei. Teil 1 wird geleitet von Mario

Staller, am zweiten Tag steht Ralf Lippmann zur Verfügung. Außerdem ist Frank Wieneke, Sieger der

Goldmedaille bei den Olympischen Spielen 1984, dabei.

Jenny Häseler besteht die achttägige Trainer-C-Ausbildung in der Sportschule Hamm. Trainerassistenten werden

Dana Hoose, Loreen Klotzsche und Daniel Afanasjev in vier Tagen in der Sportschule Hennef.

3) Prüfungen:

9. Mai: Jörg Schönfeld besteht im Rahmen der Bezirkseinzelmeisterschaften der U12/U15 in Kamen seine

Bezirkskampfrichter-Prüfung.

20. Juni: Bei der Dan-Prüfung in Hagen besteht Dennis Bugnowski seine Prüfung zum ersten Dan. Als Partner

fungiert Markus Wagner, der Dennis auch zu zahlreichen Lehrgängen begleitet hat.

29. November: Markus Wagner besteht im Rahmen des Kreiseinzel-Adventsturniers der U9-U15 in Pelkum

seine Kreiskampfrichter-Prüfung.

An den insgesamt fünf Gürtelprüfungen in 2015 nehmen 73 Judoka teil, wovon alle bestehen.

4) Verein:

23. Februar: 20 LSV-Mitglieder nehmen an der Jahreshauptversammlung teil und entlasteten den Vorstand.

Zudem wird das Amt der Elternvertreter für Jürgen und Tina Häseler geschaffen.

17./18. April: An der Hallenübernachtung samt Judo-Safari nehmen 30 Teilnehmer unter 14 Jahren teil.

9. Mai: In der Turnhalle in Alstedde findet ein Tag der offenen Tür statt. Neben einigen Judoaufführungen und

Mitmachaktionen steht insbesondere eine große Tombola mit rund 500 Preisen im Mittelpunkt.

14.-16. August: Mehr als 90 Teilnehmer sind beim Zeltlager am Haddorfer See in Wettringen dabei.

30. August: 34 Teilnehmer nehmen an der Kanu-Tour auf der Lippe teil. Nach der Fahrt findet noch ein

gemeinsames Grillen bei Schönfelds statt.

18. Dezember: Bei der Weihnachtsfeier in der Viktoriahalle sind knapp 50 Teilnehmer dabei.

Das Training der Osterfeldhalle wird ab dem 12. August in die Turnhalle der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule,

Dammwiese 8, verlegt. Damit haben wir ab sofort mehr Platz, um Turniere auszurichten.

Der Verein beteiligt sich an der Aktion „Mein Lünen“ und wird für das Engagement von einer Fotografin

besucht, die professionelle Fotos macht und den Kindern eine kleine Überraschung mitbringt.

Der LSV führt das erweiterte Führungszeugnis ein, um dem sexuellen Missbrauch von Kindern und

Jugendlichen vorzubeugen.

 



1) Wettkampf:

23. Januar: Tobias Pahnke (+100 kg) erkämpft bei den Deutschen Einzelmeisterschaften der Senioren in Hamburg Bronze. Einzig gegen den späteren Deutschen Meister muss er sich im Halbfinale geschlagen geben. Eine kleine LSV-Delegation begleitet Tobias nach Hamburg.

24. Januar: Bei den Kreiseinzelmeisterschaften U15/U18 und dem Kreiseinzelturnier U9/U12 in Holzwickede gehen fünf Gold-, drei Silber-, zwei Bronzemedaillen und fünf fünfte Plätze an den LSV.

6. Februar: Fünf Teilnehmer starten bei den U15-Bezirkseinzelmeisterschaften in Kamen. Lea Schüchner (-36 kg) und Natascha Häseler (-40 kg) qualifizieren sich mit Silber und Bronze für die WDEM in Dormagen. Bei den WDEM (6. März) in Dormagen entscheiden beide je einen Kampf für sich, Natascha belegt Platz 7.

7. Februar: Loreen Klotzsche (-57 kg) und Nico Thomas (-66 kg) starten bei den Westfalen-Einzelmeisterschaften der U21 in Hörstel. Loreen wird Fünfte und verpasst die Qualifikation zu den Westdeutschen um einen Platz, Nico scheidet in seiner 14-Mann-starken Gewichtsklasse vorzeitig aus.

12. März: Beim DJB-Ranglistenturnier in Bottrop holt Tobias Pahnke (+100 kg) verdient die Goldmedaille.

9. April: Die Brüder Marlon und Leonard Müller starten gemeinsam beim Kreiseinzelturnier U9/U12, zu dem Judoka Wattenscheid mit dem Kreis Bochum/Ennepe eingeladen hat. Marlon holt in der U9 Bronze.

16. April: Kevin Werchau (-40,3 kg, U15) erkämpft Bronze beim Tiger-Cup im niedersächsischen Visbek.

4.-5. Juni: Beim Internationalen Turnier in Venray (NL) treten 14 Judoka an. Jerome Schröer (1999-2001, -100 kg) gewinnt Silber, zweimal Bronze gibt es für Mirko Püntmann (Männer, -81 kg) und Axel Hadac (-100 kg).

19. Juni: Sechs weibliche Judoka treten beim Amazonenturnier in Holzwickede an. Zeitgleich kämpfen sechs Jungs beim Walter-Gimm-Gedächtnisturnier in Kamen um Medaillen. Die Mädels freuen sich über zweimal Silber und einmal Bronze, während die Jungs einmal Silber und dreimal Bronze mit nach Hause nehmen.

25. Juni: Mit dem 1. JJJC Lünen wird das große Jubiläumsturnier „50 Jahre Judo in Lünen“ ausgerichtet, an dem rund 260 Teilnehmer teilnehmen. Der LSV holt dreimal Gold, dreimal Silber und fünfmal Bronze.

3. Juli: 12 Teilnehmer starten beim Hammer Turn- und Spielfest und sichern sich dreimal Gold, einmal Silber und viermal Bronze.

10. September: Der LSV richtet die Kreiseinzelmeisterschaften U10/U13 aus. Von 13 Teilnehmern holen neun Medaillen und die Qualifikation zu den BEM, zudem gehen vier fünfte Plätze auf das Konto. Bei den Bezirkseinzelmeisterschaften (17.-18. September), ebenfalls ausgerichtet vom LSV, holt Marlon Müller (U10, -25 kg) Bronze, die übrigen fünf Starter können sich nicht platzieren.

30. September: Die Vereinsmeisterschaft lockt 45 Teilnehmer aller Altersklassen in die Viktoriahalle.

30. Oktober: Ein Quartett startet bei den Bezirkseinzelmeisterschaften der Senioren in Lippetal. Nico Thomas (-66 kg) scheidet vorzeitig aus. Jenny Häseler (-48 kg), Loreen Klotzsche (-57 kg) und Alexandra Afanasjev (+78 kg) holen jeweils Bronze. Bei den WDEM in Bochum (6. November) belegt Jenny Häseler Platz 5.

6. November: Beim Bezirkseinzelturnier für die U12/U15 in Bochum holen die Judoka einmal Gold, einmal Silber und zweimal Bronze. Die restlichen vier Teilnehmer landen auf fünften Rängen.

19. November: Bei den Bezirksvereinsmannschaftsmeisterschaften der U12/U18 landen die U12-Mädchen in einer Kampfgemeinschaft mit TuS Eichengrün Kamen auf dem dritten Rang. Jenny und Natascha Häseler starten in der U18 für den 1. SC Lippetal und werden Bezirksmannschaftsmeisterinnen.

27. November: Der LSV richtet ein Bezirkssichtungsturnier U14 sowie ein Bezirkseinzelturnier U18 aus. Fünf Medaillen gehen dabei an den Gastgeber.

3. Dezember: Zweimal Gold, einmal Silber, viermal Bronze und einen vierten Platz erkämpfen die Judoka beim Sparkassen Wanderpokal für den Kreis Ostwestfalen und fünf eingeladene Vereine in Brilon.

4. Dezember: Der LSV ist beim Adventsturnier in Hamm für die U9-U15 mit elf Medaillen erfolgreich.

17. Dezember: Die Stadtmeisterschaft wird in diesem Jahr vom LSV in der Turnhalle der KKG ausgerichtet. Sowohl im Jugend- als auch im Seniorenbereich kann der LSV den Wanderpokal gewinnen.

Die KG Lünen belegt in der Frauen-Verbandsliga Westfalen den sechsten Platz. Vom LSV sind dabei: Annika Denninghoff, Katja Hadac, Jenny Häseler, Loreen Klotzsche, Lena           Langenkämper, Angelique Ostwald und Sahra Schönfeld. Heike Tatsch gibt ihr Traineramt ab, die Mannschaft wird künftig vom LSV betreut.

Das Männerteam holt in der Bezirksliga Arnsberg Platz 2 und steigt damit in die Landesliga auf. In der Vorrunde war der LSV ungeschlagener Tabellenführer und musste sich lediglich im Finale gegen TuS Lendringsen knapp geschlagen geben.

Die U12 geht als KG mit dem 1. JJJC Lünen in der Kreisliga an den Start. Die Kinder erreichen Platz 6.

2) Fortbildungen:

17. Januar: Axel Hadac wird auf der Kreis-Dan-Versammlung des Kreises Unna-Hamm-Dortmund einstimmig zum Kreisdanvorsitzenden gewählt.

4. September: Andreas Tölzer schaut für ein Sondertraining im Rahmen von „50 Jahre Judo in Lünen“ vorbei. 65 Kinder und Jugendliche der U12/U15 sowie knapp 50 Teilnehmer der U18/Senioren sind dabei.

Tobias Pahnke wird vom NWJV zum Lehrgang nach Belgien/Köln eingeladen.

Natascha Häseler, Lena Wettemann und Kevin Werchau nehmen erfolgreich an der Trainerassistentenausbildung in der Sportschule Hennef teil.

Mirko Püntmann und Nico Thomas bestehen in Hamm die Prüfung zum Trainer C Breitensport.

3) Prüfungen:

18. Juni: Sahra und Jörg Schönfeld bestehen in Hagen die Prüfung zum ersten bzw. dritten Dan.

27. November: Manfred Tkotz besteht im Rahmen des BST U14/BET U18 die Bezirkskampfrichter-Prüfung.

4) Verein:

19.-21. Februar: Eine kleine Delegation fährt als Zuschauer zum Judo Grand Prix nach Düsseldorf.

22. April: Mehr als 30 junge Kampfsportler nehmen an der Hallenübernachtung inklusive Judo-Safari teil.

25. Juni: Das 50-jährige Vereinsjubiläum des Lüner SV Judo (04. Mai 1966) wird im Schützenhaus in Lünen-Süd gefeiert. Ehemalige und Aktive sowie zahlreiche Ehrengäste nehmen daran teil.

26.-28. August: Mehr als 50 Teilnehmer sind beim alljährlichen Zeltlager in Wettringen dabei.

30. September: Bei der Jugendversammlung im Rahmen der Vereinsmeisterschaft wählt die Vereinsjugend ihren Jugendvorstand: Jenny Häseler, Dana Hoose und Daniel Afanasjev.

9. Dezember: Mehr als 30 Judoka sind bei der Weihnachtsfeier in der Viktoriahalle dabei.

 



1) Wettkampf:

21. Januar: Tobias Pahnke (+100 kg) tritt bei der Deutschen Einzelmeisterschaft der Senioren in Duisburg an. Auch einige Vereinsmitglieder sind bei dem NRW-Heimspiel zum Zuschauen dabei.

22. Januar: Bei den Kreiseinzelmeisterschaften U15/U18 und dem Kreiseinzelturnier U9/U12 in Holzwickede gehen vier Gold-, drei Silber- und vier Bronzemedaillen sowie drei fünfte Plätze an den LSV.
28. Januar: Aleksandra Afanasjev (+60 kg) ist auf dem Westfalenturnier für Hobbykämpfer/innen in Bochum dreimal siegreich und erkämpft damit die Silbermedaille.
4. Februar: Der LSV richtet die Bezirkseinzelmeisterschaft der U18 mit knapp 100 Teilnehmern an der Dammwiese aus. Natascha Häseler (-44 kg) wird kampflos Erste und Daniel Afanasjev (-73 kg) erkämpft Bronze.
5. Februar: Lea Schüchner (-44 kg) erkämpft auf der Bezirksmeisterschaft der U15 in Kamen die Bronzemedaille. Auf der Westdeutschen Einzelmeisterschaft in Münster (19. Februar) wird sie 9. in ihrer Gewichtsklasse.
5. Februar: Nico Thomas (-66 kg) geht bei der Westfaleneinzelmeisterschaft der U21 in Kamen an den Start, muss sich aber nach zwei Niederlagen geschlagen geben.
11. Februar: Natascha Häseler (-44 kg) wird 5. auf der Westdeutschen Einzelmeisterschaft der U18 in Herne und verpasst damit die Quali zur Deutschen um einen Platz. Daniel Afanasjev (-73 kg) scheidet vorzeitig aus.
12. Februar: Der LSV ist Ausrichter der Westdeutschen Einzelmeisterschaft der U21 mit über 100 Teilnehmern.
1. April: Mehr als 300 Judoka treten beim 1. Lüner Wusthoff-Cup an der Dammwiese an, 23 Teilnehmer gehen vom gastgebenden LSV an den Start. Das Turnier richtet sich an die Jugend-Altersklassen U10, U13, U15 und U18 aus dem Kreis Unna-Hamm-Dortmund, außerdem hat der LSV fünf kreisfremde Vereine eingeladen.

6-7. Mai: Eine kleine Wettkampftruppe fährt zum Adidas Tiger-Cup ins niedersächsische Visbek. Mit 5 Medaillen und weiteren guten Platzierungen geht es wieder Richtung Heimat.

10.-11. Juni: In Venray (NL) findet das alljährliche internationale Turnier statt. Mathias Pahnke (Männer, -90 kg) holt in dem starken Teilnehmerfeld Bronze und Jenny Häseler (U21, -48 kg) wird kampflos Erste. Natascha Häseler (U18, -44 kg) belegt Platz 5, Daniel Afanasjev (U18, -73 kg) scheidet vorzeitig aus.

25. Juni: Beim Amazonenturnier in Holzwickede holt Lea Schüchner (U15, -48 kg) Gold, Silber geht an Michelle Mertens (U13, +57 kg) und Natascha Häseler (U18, -48 kg) sowie Bronze an Loreen Klotzsche (Frauen, -57 kg).
16. September: Der LSV lädt zu den Kreiseinzelmeisterschaften der U10 und U13 nach Lünen-Süd ein. 144 Teilnehmer gehen an den Start. Vom LSV sind insgesamt 13 Judoka dabei, von denen 8 eine Medaille erkämpfen.
24. September: Marlon Müller (-27 kg) holt einen guten fünften Platz auf der Bezirksmeisterschaft der U10 in Holzwickede. Samuel Kirschbaum (-50 kg) wird Vize-Bezirksmeister in der U13.
25. September: Josephine Maslon (-28 kg) holt auf der Bezirksmeisterschaft der U10 in Holzwickede Platz 3, ebenfalls Bronze erkämpft Michelle Mertens (+57 kg) in der der U13. Svea Arenz (-30 kg) holt in der U10 den 7. Platz, die gleiche Platzierung erkämpft Lynn Westerhoff (-36 kg) in der U13.

September: Eine Jugend-Delegation reist auf Einladung der Sportjugend Lünen zum Austausch nach Litauen.

1. Oktober: Tobias Pahnke (+100 kg) wird Bezirksmeister in Lippetal und Westdeutscher Meister in Bochum (14. Oktober). Damit qualifiziert er sich für Deutsche Einzelmeisterschaft 2018 in Stuttgart.
7. Oktober: Samuel Kirschbaum erkämpft auf heimischer Matte bei der Westfaleneinzelmeisterschaft der U13 eine Bronzemedaille. Insgesamt gehen über 200 Teilnehmer an der Dammwiese an den Start.
15. Oktober: Beim Bezirksturnier der U10/U13 in Bochum gehen drei Medaillen an den LSV: Gold durch Josephine Maslon (U10, -26 kg) und Samuel Kirschbaum (U13, -50 kg). Leon Gläser (U13, -46 kg) holt Bronze.
1. Dezember: Die Vereinsmeisterschaft lockt mehr als 40 kleine und große Judoka in die Viktoriahalle.
3. Dezember: Drei Medaillen erkämpft der LSV beim Walter-Gimm-Gedächtnis-Turnier in Kamen: Kevin Werchau (U15, -46 kg) holt Silber, Bronze geht in der U13 an Leon Gläser (46 kg) und Samuel Kirschbaum (-50 kg). Außerdem gibt es zwei 7. Plätze durch Leonard Müller (-34 kg) und Julien Stephan (-43 kg).
9. Dezember: Die Stadtmeisterschaft wird vom 1. JJJC Lünen ausgerichtet. Die Pokale im Jugend- und im Seniorenbereich gehen beide an den LSV.

Die Damen-Kampfgemeinschaft belegt in der Verbandsliga Westfalen Platz 8 von 10 Teams.

Das Männerteam erkämpft Platz 7 in der Landesliga und ist somit auch 2018 in der Landesliga vertreten.

2) Fortbildungen:

2. Juli: Olympiasieger Ole Bischof leitet zwei Trainingseinheiten – eingeteilt in Kinder von 7-13 Jahre sowie Jugendliche und Erwachsene – in der Turnhalle an der Dammwiese.


3) Prüfungen:

21. Januar: Mirko Püntmann und Markus Wagner bestehen in Lippstadt die Prüfung zum zweiten Dan.

10. Juni: Axel Hadac besteht in Hagen die Prüfung zum vierten Dan.
25. Juni: Markus Wagner besteht auf dem Amazonenturnier in Holzwickede die Bezirkskampfrichter-Prüfung.
16. September: Svenja Püntmann besteht in Witten die Prüfung zum zweiten Dan.

In 3 Gürtelprüfungen konnten insgesamt 38 Judoka die nächsthöhere Gürtelfarbe erreichen.

4) Verein:

24.-26. Februar: Eine kleine Delegation fährt erneut als Zuschauer zum Judo Grand Prix nach Düsseldorf.

10. Juni: Angelique Ostwald und Lars Engler geben sich das Ja-Wort, mit dabei zahlreiche LSV-Judoka.
23. Juni: Rund 40 junge Kampfsportler sind bei der Hallenübernachtung inklusive Judo-Safari dabei.
22. Juli: Svenja Ostwald und Mirko Püntmann heiraten im Beisein zahlreicher Vereinskameraden.

1.-3. September: Knapp 70 Judoka nehmen am alljährlichen Zeltlager in Wettringen teil.

15. Dezember: Mehr als 40 Judoka kommen zur Weihnachtsfeier in die Viktoriahalle.

 



Beitrag folgt!



Beitrag folgt!