Harry Benesch, 3. Dan leitet in der Viktoriaschule einen Selbstverteidigungslehrgang,
der guten Anklang findet.

 

C-Jugend-Kreismeister werden 

Ronny Wunstorf über 45 kg und 
Daniela Bredol bis 40 kg, 
2. Senad Alic bis 28 kg, 
3. Silvana Wunstorf.

 

Weitere Kreismeisterschafts-Erfolge des Jahres:

B-Jugend: 

2. Bodo Hübner bis 60 kg, 
4. Dirk Meyer bis 33 kg, 

 

Senioren

3. Gerd Becker bis 95 kg

Andre Fölting und Sebastian Plischko siegen bei einem Kreisturnier in Hamm.

Bei der Jahreshauptversammlung wird Markus Kausen zum neuen Kassenprüfer gewählt

 



Jessica Weineck wird 3. der A-Jugend-Bezirksmeisterschaften bis 72 kg und startet
bei den „Westdeutschen".

Jeweils 2. der A-Jugend-Kreismeisterschaften werden Sebastian Plischko bis 65 kg
und Björn Liebegut bis 78 kg.

Der aktuelle Vorstand sieht nach der Jahreshauptversammlung jetzt so aus:

1. Vorsitzender: Wolfgang Hoffmann, 

2. Vorsitzender: Rainer Spitzer, 

1. Geschäftsführer: Rainer Fölting, 

2. Geschäftsführer: Hans Rump, 

1. Kassierer: Manfred Skrobotz, 

2. Kassierer: Björn Liebegut, 

Kassenprüfer: Harry Benesch und Markus Kausen, 

Sozial-und Materialwart: Karl-Heinz Klouda, 

Pressewart: Lars Arnhölter,

Jugendleiter: Karl-Heinz Klouda, 

Jugendkasse: Helmut Oudshoorn.


Aus Anlaß des 25-jährigen Bestehens führt der LSV zusammen mit dem 1.JJJC Lünen ein
B-Jugend-Bezirksturnier durch, an dem 240 Jugendliche aus 28 Vereinen teilnahmen.

Die LSV-Judokas erzielten auch hier Erfolge: 

Sieger wurde Sebastian Plischko, 3. Andre Fölting, AmirAlic und Jörg Wroblowski.

Bei einem C-Jugend-Kreisturnier siegte

Ronny Wunstorf über 45 kg.
3. wurde Samir Alic auch über 45 kg, 
3. Kai Hönig bis 26 kg und Senad Alic bis 36 kg.
Silvana Wunstorf wurde 2. bis 33 kg.


Im Juni findet in der Gaststätte „Zum Lindenplatz" eine große Feier zum 25-jährigen
Vereinsjubiläum statt, zu der viele Mitglieder und Gäste kommen. Auch die ehemaligen
Trainer Klaus Stöckner und Bronislaw Niedzialkowki erscheinen.

Die Gründungsmitglieder Rainer Spitzer und Hans Rump werden geehrt.


25 Jahre gehören dem Club jetzt Wolfgang Hoffmann, Helmut Oudshoorn und Manfred Skrobotz
an.


Vereinsmeisterschaften finden mit 56 Teilnehmern in der Osterfeldschule statt.


Der LSV-Nachwuchs gewinnt den Wanderpokal als erfolgreichster Verein bei der
Stadtmeisterschaft.


Bei den B-Jugend-Kreismeisterschaften gibt es folgende Ränge:

1. Andre Fölting bis 45 kg (schlägt den amtierenden Westdeutschen Meister) ,
2. Bodo Hübner über 60 kg,
3. Sebastian Plischko über 60 kg.


Auch die Männer treten bei Kreistitelkämpfen an:

1. Gerd Becker bis 95 kg,
2. Martin Lingenauber über 95 kg.



Gerd Becker wird 2. der Kreismeisterschaften im Männer-Bereich bis 95 kg, 
Martin Lingenauber 4. über 95 kg.

Bezirksmeister wird der C-Jugendliche 


Ronny Wunstorf bis 50 kg. 
3. werden Senad Alic bis 36 kg und 
Samir Alic bis 60 kg.

Björn Liebegut wird 2. der A-Jugend-Bezirksmeisterschaften über 86 kg.

Bei einem landesoffenen B-Jugend-Turnier in Duisburg wird Andre Fölting 3. bis 50 kg.

Die B-Jugend ist dieses Jahr stark:

Andre Fölting wird 2. der Westdeutschen Meisterschaften bis 50 kg, 
Jörg Wroblowski 3. bis 71 kg.

Außerdem stellt der LSV drei Bezirksmeister mit 

Andre Fölting bis 50 kg,
Jörg Wroblowski bis 71 kg und 
Amir Alic über 71 kg. 
Lars Beimdiecke wird 4. bis 60 kg.

 

Fünf Männer qualifizieren sich bei den Kreismeisterschaften für die Bezirksebene: 

1. Gerd Becker bis 95 kg, 
3. Lars Arnhölter bis 71 kg, 
3. Björn Liebegut bis 95 kg, 
4. Manfred Tkotz bis 78 kg, 
4. Martin Lingenauber über 95 kg.

Bei den C-Jugend-Bezirksmeisterschaften wird 

Silvana Wunstorf 2. bis 44 kg, 
Senad Alic Kreismeister bis 40 kg.

In der Bezirks-Rangliste führt Ronny Wunstorf mit 48 Punkten die C-Jugend an,

Jörg Wroblowski ist 3. bei den B-Jugendlichen.

Die Mitgliederzahl steigt auf 87.

Amir Alic wird 2. der B-Jugend-Bezirksmeisterschaften über 71 kg und 5. bei den
Westdeutschen Meisterschaften, Samir Alic 4. im Bezirk bis 71 kg.

 Auch die C-Jugend war erfolgreich bei Bezirksmeisterschaften:

 

Sieger wird Senad Alic bis 45 kg, 
2. Silvana Wunstorf, 
4. Nadine Waterhoff und Melanie Kostroß.

Die Männer-Mannschaft des LSV wird Kreismeister, verpasst aber den Aufstieg in die
Bezirksliga in der Aufstellung:

Frank Gorzka, Lars Arnhölter, Gerd Becker, Markus
Kausen, Björn Liebegut, Ulrich Sikora und Martin Lingenauber.

Die A-Jugendlichen nehmen an einem Einladungsturnier des Bezirks Münster teil

3. wird Bodo Hübner bis 71 kg, 
5. Jörg Wroblowski bis 78 kg. 

Amir Alic wird 3. in der B-Jugend-Klasse über 71 kg, 
5. Senad Alic bis 45 kg.

Jörg Wroblowski siegt bei einem Bezirksturnier in Welver in der A-Jugend bis 78 kg.



Bei den Kreismeisterschaften der Männer siegt Gerd Becker bis 86 kg.


Melanie Kostroß wird 4. der B-Jugend-Bezirksmeisterschaften und startet bei den
„Westdeutschen".


In Herdorf/ Sieg finden die Bezirksmeisterschaften der A-Jugend statt: 

2. wird Amir Alic bis 86 kg, 
3. Bodo Hübner bis 71 kg, 
5. Jörg Wroblowski bis 78 kg.


Vorstandswahlen gibt es bei der Jahreshauptversammlung:

Vorsitzender bleibt Wolfgang Hoffmann, 

2. Vorsitzender Rainer Spitzer,

Geschäftsführer: Rainer Fölting, 

2. Geschäftsführer: Markus Kausen, 

Kassierer: Karl-Heinz Klouda, der Manfred Skrobotz nach 23 Jahren ablöste, 

stellvertretender Kassierer: Martin Lingenauber,

Sport-und Pressewart: Lars Arnhölter, 

Geräte-und Sozialwart: Karl-Heinz Klouda.


Die Mitgliederzahl steigt auf 102.


Manfred Tkotz besteht die Prüfung zum 1. Dan!


Samir Alic wird 3. der Westdeutschen B-Jugend-Meisterschaften bis 71 kg und nimmt an
den Deutschen Titelkämpfen in Wiesbaden teil.


Senad Alic erreicht den 4. Platz bei den B-Jugend-Bezirksmeisterschaften bis 55 kg und
kämpft bei den „Westdeutschen".


Nadine Bink gewinnt bei einem bezirksoffenen D-Jugend-Turnier in Hamm die Klasse bis
26 kg.


Bei den Junioren-Bezirksmeisterschaften wird Andreas Zibert 2. bis 78 kg.


Björn Liebegut belegt den 3. Rang bei den Westdeutschen Junioren-Meisterschaften
über 95 kg und startet bei den Deutschen Meisterschaften der U 21 in Halle/Saale.


Das Männer-Team wird wieder Kreismeister und verpasst als 4. bei der Aufstiegsrunde
zur Bezirksliga erneut den Aufstieg. 


In der Aufstellung: 

Frank Gorzka bis 60 kg, 

Lars Arnhölter bis 71 kg, 

Manfred Tkotz, Andreas Zibert und Harry Benesch bis 78 kg,

Christian Hok und Markus Kausen bis 86 kg, 

Dirk Kilian bis 95 kg, 

Björn Liebegut und Martin Lingenauber über 95 kg.

 



Zwei Titel holen die LSV-Männer bei den Kreismeisterschaften:


Gerd Becker bis 86 kg und Lars Arnhölter bis 71 kg. 

Weitere Platzierungen: 

3. AndreasZibert bis 78 kg, 
4. Gerard Fenrich bis 86 kg, 
2. Björn Liebegut über 95 kg.


Gerd Becker wird 4. bei den Bezirksmeisterschaften der Senioren und nimmt so wie im
letzten Jahr an den Westdeutschen Titelkämpfen teil.


Die A-Jugendlichen schneiden gut bei den Kreismeisterschften in Kamen ab: 

Jörg Wroblowski siegt bis 78 kg, 
Kai Hönig wird 2. bis 45 kg und
Sebastian Naujokat 3. bis 50 kg.


Bei der Jahreshauptversammlung wird Manfred Skrobotz als Kassenprüfer gewählt. 


Die Mitgliederzahl steigt auf 129.


Senad Alic wird 3. der B-Jugend-Bezirksmeisterschaften bis 60 kg
und 5. bei den „Westdeutschen".


Björn Liebegut gewinnt beim bundesoffenen „Leineweberpokal-Turnier"
in Bielefeld die Klasse über 95 kg.


Silber gewinnen Jörg Wroblowski, Amir Alic und Senad Alic mit der
A-Jugend-Kreisauswahl bei der „Ruhr-Olympiade" in Essen.


Bezirksmeister der U 21 wird Björn Liebegut über 95 kg.


Die Senioren des LSV gewinnen zum ersten Mal den Wanderpokal als erfolgreichster Club
bei der Lüner Stadtmeisterschaft

 



Gerd Becker wird zum 4. Mal in Folge Kreismeister bei den Männern bis 86 kg. 

BjörnLiebegut erreicht den 2. Rang über 95 kg. 

4. werden Bodo Hübner bis 71 kg und Andreas Zibert bis 78 kg.


Auch die A-Jugendlichen feiern bei den Kreistitelkämpfen Erfolge: 

Meister wird Senad Alic bis 60 kg, 
2. Daniel Kruse bis 50 kg, 
3. Kai Hönig bis 50 kg, 3.
Sebastian Naujokat bis 55 kg.


Die Vorstandswahlen bringen außer, dass Harry Benesch neuer Kassenprüfer wird, keine
Veränderungen. 


Die Mitgliederzahl steigt auf 131.


Wie in jedem Jahr werden wieder eine Fahrradtour und das traditionelle Zeltlager
durchgeführt.


Jennifer Neumann siegt bei einem bezirksoffenen C-Jugend-Turnier in Bochum bis 36 kg.


Bei den B-Jugend-Kreismeisterschaften in Holzwickede gewinnen
Melanie Kostroß und Nadine Jakobs.


Die LSV-Judokas feiern in der Gaststätte „Schwenke" ihr 30-jähriges Bestehen, wobei sich
zahlreiche Ehrengäste wie z.B. der stellvertretende Bürgermeister Karl-Heinz Fridriszik,
die Vorsitzenden anderer LSV-Fachschaften und der erste Cheftrainer
Klaus Stöckner sehen lassen. 


Einige Vereinsmitglieder werden für ihre langjährige Treue geehrt: 


Die Gründungsmitglieder Rainer Spitzer und Hans Rump,
für 30 Jahre  Helmut Oudshoorn, Manfred Skrobotz und Wolfgang Hoffmann, 
für 25 Jahre Werner Supernok, 
20 Jahre Manfred Tkotz und Karl-Heinz Klouda.


Beim bezirksoffenen Amazonenturnier in Holzwickede wird Jennifer Neumann 
2. in der C-Jugend bis 36 kg, Pia Backmann 
3. bis 30 kg und Nadine Möllmann ebenfalls
3. in der B-Jugend bis 61 kg.


Die A-Jugend-Auswahl des Kreises Unna wird bei der Ruhr-Olympiade 6. mit den vier LSV-
Kämpfern Kai Hönig, Daniel Kruse, Sebastian Naujokat und Senad Alic.


Eine Gruppe von LSV-Judokas unter Leitung ihres Trainers Manfred Tkotz stellen ihren
Sport während der Landesgartenschau in Lünen-Horstmar vor.


Über den lokalen Rundfunksender „Antenne Unna" gehen während einer Reportage u.a. die
Worte des 8-jährigen Nils, der auf die Frage antwortet, warum er sich denn für den
Judosport so begeistere:„Ich bin nicht zum Spaß zum Judo gegangen. Im Kindergarten haben
mich immer welche verkloppt. Da hat meine Mama mich zum Judoverein gebracht."


Eine Delegation der Judokas im LSV fährt nach Lünens litauischer Partnerstadt Panevezys.


Die C-Jugend-Mädchen schneiden bei Meisterschaften erfolgreich ab:

Simone Riße wird 4. bei den Bezirksmeisterschaften bis 48 kg und qualifiziert sich für die Westdeutschen Meisterschaften, 
5. werden Verena Wetzold bis 44 kg und Sabrina Becker bis 36 kg.


Kreismeistertitel holen Jennifer Neumann bis 40 kg und Saskia Rückert bis 52 kg,
2. wird Anika Kortzhals bis 44 kg.


Bei einer zentral für den Judokreis veranstalteten Gürtelprüfung bestehen 
BärbelBrausewetter und Brigitta Hagedorn die Prüfung zum 1. Kyu.


Im dritten Anlauf nach 1993 und 1994 verpaßt das Männer-Team des LSV im Dezember
durch den 2. Platz in der Aufstiegsrunde die direkte Qualifikation zur Bezirksliga. 


Die Ergebnisse lauten: 

3:4 gegen BSV Dortmund II, 7:0 gegen JC Gevelsberg 
und 6:1 gegen SU Annen III. 

Die Mannschaftkämpft mit: 

Frank Gorzka und Andre Fölting bis 60 kg,
Dirk Tschöpe und Rene Smieja bis 65 kg, 
Bodo Hübner und Lars Arnhölter bis 71 kg,
Andreas Zibert und Harry Benesch bis 78 kg, 
Christian Hok und Jörg Wrobowski bis 86 kg,
Dirk Kilian bis 95 kg, 
Björn Liebegut und Martin Lingenauber über 95 kg.

(Jedenfalls sieht es bis zu diesem Zeitpunkt wieder einmal nach Nicht-Aufstieg aus.
Die erfreuliche Fortsetzung - siehe April 1997 !!!)

 



Bei den Kreismeisterschaften der Männer qualifizierten sich vier
LSVer für die Bezirksebene:

2. Andre Fölting bis 60 kg, 
2. Lars Arnhölter bis 71 kg, 
2. Gerd Becker bis 86 kg,
4. Martin Lingenauber über 95 kg.



Manfred Skrobotz, dienstältester Trainer des Lüner SV, erhält zusammen mit Rainer
Spitzer den Ehrenbrief des Nordrhein-Westfälischen Judoverbandes wegen 30-jähriger
Verdienste um den Judosport.



Manfred Tkotz und Sabine Mack vom LSV erhalten nach einer erfolgreich abgelegten
Dan-Prüfung, die in Lünen stattfindet, den 2. bzw. 1. Dan.



Die C-Jugendliche Jennifer Neumann wird 3. bei einem bezirksoffenen Turnier in Kamen.



Bei den A-Jugend-Kreismeisterschaften wird Christian Naujokat 2. bis 45 kg,
sein Bruder Sebastian 3. bis 60 kg.



Im April erhält die Männer-Mannschaft des LSV vom Bezirksliga-Obmann Jürgen Wagner
eine erfreuliche Nachricht: Durch den Zusammenschluß vom VfL Kamen mit TuS Eichengrün
Kamen in der Landesliga steigt der Lüner SV doch noch in die Bezirksliga auf!!



Die Mitgliederzahl der Judokas steigt auf 173 !!



Der LSV besitzt zur Zeit fünf Dan-Träger: 

Harry Benesch 3. Dan,


Manfred Tkotz 2. Dan, 


Sabine Mack, Horst Mohr und Werner Supernok den 1. Dan.



Die C-Jugend- Mädchen des LSV erreichen beim Amazonenturnier in Holzwickede

den 3. Rang in der Vereinswertung: 

1. Jennifer Neumann bis 40 kg, 
2. Sarah Schramke bis 28 kg,
Sabrina Otto bis 36 kg, 
3. Janina Mikosch bis 40 kg.



In der A-Jugend wird Melanie Kostroß 3. bis 52 kg.



Im Rahmen der Mitgliederversammlung des NWJV in Duisburg erhält
Trainer Harry Benesch die bronzene Ehrennadel.



Die A-Jugendliche Melanie Kostroß wird 2. der Bezirksmeisterschaften in der
Klasse bis 56 kg in Bochum.



Das B-Jugend-Mädchen-Team des Lüner SV wird in Herne Vize-Bezirksmeister:



4:3 gegen PSV Bochum, 
5:2 gegen Samurai Schwelm, 
Endkampf 0:6 gegen DSC Wanne-Eickel

in der Aufstellung: 


Pia Backmann, Jennifer Neumann, Verena Wetzold, 
Simone Riße, Nadine Möllmann, Saskia Rückert. 



Die Lünerinnen stellen das einzige weibliche Team aus dem Kreis.



Im Oktober hat das LSV-Männerteam einen Wahnsinns-Start als Neuling in der Bezirksliga:



7:0 werden jeweils DSC Wanne-Eickel II und JV Siegerland II von der Matte gefegt!

Nach dem ersten Kampftag ist der LSV Spitzenreiter.

Am 2. Kampftag der Bezirksliga gibt es eine 1:6-Niederlage gegen den Absteiger aus der
Landes-liga 1. JJJC Lünen und einen 4:3-Erfolg über SV Menden.

Die Lüner stehen jetzt auf dem 2. Platz.



Sarah Schramke wird Bezirksmeisterin der C-Jugend bis 30 kg, 
Safiye Demir 3. bis 28 kg.



Kreismeistertitel holen Pia Backmann bis 36 kg und 
Janina Mikosch bis 40 kg.



Am 3. Kampftag der Bezirksliga gibt es für den LSV eine 3:4-Niederlage gegen
Spitzenreiter 1.JJJC Hattingen III und einen 4:3-Erfolg über den 1.JJJC Dortmund II. 
Das Team ist nun 3.

Am 4. und letzten Kampftag in der heimischen Osterfeldschul-Turnhalle gibt es wieder Sieg
und Niederlage: 4:3 gegen Plettenberger JC und 1:6 gegen BSV Dortmund II, das mit
Oberliga-Kämpfern antrat.



Die Abschluß-Tabelle der Bezirksliga 1997:

1. 1.JJJC Hattingen III 13:3 37-16 Aufsteiger
2. 1.JJJC Lünen 12:4 35-20
3. BSV Dortmund II 11:5 34-21
4. Lüner SV 10:6 31-25
5. JV Siegerland II 10:6 21-32
6. 1.JJJC Dortmund II 8:8 29-26
7. Plettenberger JC 5:11 23-31
8. SV Menden 3:13 21-29
9. DSC Wanne-Eickel II 0:16 11-42 Absteiger

Das Team bestritt die Saison mit: 

Andre Fölting, Rene Smieja bis 60 kg, 
Frank Gorzka, Dirk Tschöpe bis 65 kg, 
Bodo Hübner, Lars Arnhölter bis 71 kg, 
Andreas Zibert, Harry Benesch bis 78 kg, 
Christian Hok, Jörg Wroblowski bis 86 kg, 
Dirk Kilian bis 95 kg, 
Björn Liebegut, Martin Lingenauber über 95 kg.

Safiye Demir wird 5. der Westdeutschen Titelkämpfe der C-Jugend bis 28 kg.



Die C-und D-Jugendlichen werden in der Vereinswertung 2. bei einem kreisoffenen Turnier
in Hamm und erzielen fünf Einzelsiege.



Der Lüner SV gewinnt bei den Stadtmeisterschaften beide Wanderpokale, sowohl im
Jugend-wie auch im Seniorenbereich

 



Bodo Hübner bis 73 kg und Gerd Becker bis 90 kg. 
3. Plätze erreichen Manfred Tkotz bis 81 kg
und Martin Lingenauber über 100 kg.



Kevin Kirschmann gewinnt in diesem Jahr zwei bezirksoffene U 11-Turniere in der
Gewichtsklasse bis 33 kg in Kamen und bleibt auch auf Kreisebene ungeschlagen. 
2. und 3. wird Michel Kortmann bis 26 kg.



Der LSV besitzt 11 neue Listenführer, die erfolgreich an einem Lehrgang
teilgenommen haben.



Matthias Hok wird in Holzwickede Bezirksmeister der U 18 bis 46 kg.



In der Turnhalle am Heikenberg in Alstedde wird die Mattenfläche verdoppelt. Es stehen
jetzt zwei große Matten zur Verfügung.



Bei der Jahreshauptversammlung wird ein neuer Vorstand gewählt, der sich aus bewährten
Kräften zusammensetzt:



1. Vorsitzender:Wolfgang Hoffmann, 


2. Vorsitzender und kommissarischer Geschäftsführer: Rainer Spitzer, 


Kassierer+Sozial-und Gerätewart: Karl-Heinz Klouda,


Sport-und Pressewart: Lars Arnhölter, 


Jugendwart: Karl-Heinz Klouda.



Melanie Kostroß gewinnt beim bezirksoffenen Holzwickeder Amazonenturnier ihre 
U 20-Gewichtsklasse.



In Hamm wird der LSV-Nachwuchs 2. in der Vereinswertung aller Jugend-Altersklassen bei
den kreisoffenen Hammer Turn-und Spielfesten.  Es gibt acht Einzelsiege.



Einige LSV-Judokas fahren zu einem Austauschbesuch nach Panevezys.



Die Judo-Bezirksliga beginnt im Oktober nur mit sechs Teams, darunter der LSV, aber ohne
den 1.JJJC Lünen, der ebenso wie SV Menden und JV Siegerland II seine Mannschaft
zurückgezogen hat.



Am 1. Kampftag wird der Plettenberger JC 5:2 besiegt. Anschließend
gibt es eine 3:4-Niederlage gegen Ausrichter BSV Dortmund II.
In Attendorn findet der 2. Kampftag statt: Gegen Bushido Finnentrop
verlieren die Lüner mit 1:6.



In der heimischen Osterfeld-Turnhalle wird der 3. und letzte Kampftag ausgetragen. Hier
unter liegt der LSV gegen Börde Union 1:6 und gegen TuS Iserlohn 3:4.



Die Abschlußtabelle der 2. Saison in der Bezirksliga:


1. Börde Union 10:0 26-9
2. Bushido Finnentrop 8:2 26-9
3. TuS Iserlohn 6:4 17-18
4. BSV Dortmund II 4:6 15-19
5. Lüner SV 2:8 13-22
6. Plettenberger JC 0:10 7-27


Das Team tritt an mit: 


Frank Gorzka, Kai Hönig bis 60 kg, 
Andre Fölting bis 66 kg, 
Bodo Hübner, Lars Arnhölter, Markus Kroner (vom JC Pelkum), Andreas Zibert, Christian Hok, 
Jens Eckert bis 81 kg, 
Dirk Kilian, Thorsten Westerkofort bis 90 kg, 
Björn Liebegut, Martin Lingenauber über 100 kg.



Bei den Bezirksmeisterschaften der weiblichen U 14- und der männlichen U 13 gibt es
folgende Platzierungen: 


2. Daniel Überschär über 60 kg, 
4. Peter Bak bis 60 kg, 
3. JaninaMikosch bis 44 kg, 
4. Sarah Schramke bis 36 kg. 



Die vier LSVer qualifizieren sich für die Westdeutsche Ebene. 



Insgesamt nehmen 265 Mädchen und Jungen teil.



Die Wanderpokale des Stadtsportverbandes als erfolgreichster Verein der
Stadtmeisterschaft bleibt sowohl im Jugend-wie auch im Seniorenbereich
in den Händen des Lüner SV.

 



Sabine Mack besteht in Werl die Prüfung zum 2. Dan.

 

Bei den Bezirksmeisterschaften der U 13 werden Claire Jaros bis 30 kg und 
Meike Bucheld bis 57 kg jeweils 3. 
Beide erringen vorher Kreismeistertitel.

 

2. Ränge bei den Kreistitelkämpfen erzielen Michel Kortmann bis 32 kg, 
Kevin Kirschmann bis 35 kg, Sven Mikosch bis 46 kg und Tobias Pahnke bis 50 kg.

Sarah Schramke siegt bei einem Bezirksturnier in Hattingen in der U 15 bis 36 kg,
außerdem: 2. Daniel Überschär über 73 kg, 3. Eric Balewski über 73 kg,
2. Matthias Hok bis 50 kg.

 

Bei der Jahreshauptversammlung wird mit Manfred Skrobotz ein neuer
Kassenprüfer gewählt.

 

Nach vielen Jahren wird der Mitgliedsbeitrag um 1 DM erhöht.

 

Sarah Schramke wird bei einem landesoffenen U 15-Turnier in Duisburg 3. bis 36 kg.

Bei den Bezirksmeisterschaften der U 18 erreicht Matthias Hok den 2. Platz bis 50 kg.
Janina Mikosch wird 2. der U 15-Bezirksmeisterschaften bis 48 kg und
Sarah Schramke 3.bis 40 kg.

 

Für kurze Zeit übernimmt Klaus-Dieter Felgenträger das Training in der Viktoriaschule für Andreas Zibert, der verzogen ist.

 

In Holzwickede gibt es beim bezirksoffenen Amazonenturnier für die Mädchen des LSV gute Platzierungen: 2. wird Meike Bucheld in der U 13 bis 57 kg, 2. Janina Mikosch in der U 15 bis 48 kg, 3. Sarah Schramke in der U 15 bis 48 kg.


Mira Banka gewinnt ein bezirksoffenes U 11-Turnier bis 26 kg.

Der LSV qualifiziert sich mit einem Mädchen- und einem Jungenteam für die Westdeutschen U 15-Mannschaftsmeisterschaften: Beide Teams werden 4. auf Bezirksebene.


Die Mädchen kämpfen mit: Sarah Schramke, Janina Mikosch, Pia Backmann, Meike Bucheld, Anika Kortzhals.

Bei einem Bezirksturnier der U 13 in Hattingen gibt es vier siege, es gewinnen:

Tobias Pahnke bis 55 kg
Michel Kortmann bis 33 kg
Meike Bucheld bis 57 kg
und Claire Jaros bis 33 kg.

 

Neuer Jugendleiter wird Enzo Di Palma, der den Posten von Karl-Heinz Klouda übernimmt.

 

Der Vorstand gibt im November den Rückzug des Männer-Teams aus der Bezirksliga
bekannt, da einige Kämpfer verzogen sind bzw. beruflich zu sehr eingespannt.

Der LSV gewinnt zum 3. Mal nacheinander den Wanderpokal als erfolgreichster Verein im Jugendbereich bei den Stadtmeisterschaften und darf ihn jetzt behalten.


Anton Greven, Altmeister des Judosports aus Dortmund, hält eine Trainingsstunde in der Osterfeldhalle ab.

Das Jahr klingt mit einer Jahresabschlußfeier in der Gaststätte „Schwenke" und
zahlreichen Ehrungen der erfolgreichen Kämpfer aus.