Der jüngste Nachwuchs des Lüner SV gewann bei einem Turnier des Judokreises Unna-Hamm-Dortmund zwei Goldmedaillen und holte insgesamt neun Mal einen Podiumsplatz.

Auf Mathias Szromik in der Gewichtsklasse bis 31,1 kg und Vito Steinwand bis 32,9 kg war wieder einmal Verlass: Beide gewannen jeweils drei Kämpfe und wurden damit Turniersieger. 2. Plätze belegten Hannah Borchert bis 31,1 kg mit zwei Erfolgen und Johanna Werner bis 41,1 kg, die sich nur einem Jungen geschlagen geben musste. 3. Ränge erreichten Liam Schmidt bis 26,8 kg, David Fuhrmann bis 27,6 kg, Lennard Schulze bis 28,7 kg, Svea Arens und Leonard Borchert, beide bis 32,9 kg.

In dem Turnier, dass vom 1.JJJC Lünen ausgetragen wurde, kämpften Mädchen und Jungen in gemeinsamen Kategorien. Diese waren gewichtsnah zusammengestellt, so dass alle je drei Kämpfe machen und ausreichend Erfahrung sammeln konnten. Leider war das Interesse an der Veranstaltung mit 37 Kindern sehr mager, wobei der LSV mit neun Kämpfern und Kämpferinnen aber einen beachtlichen Anteil stellte. Dies zeigt nach Meinung der Betreuer Lars Arnhölter und Nico Thomas deutlich, dass die Bereitschaft zu kämpfen beim jüngsten LSV-Nachwuchs im Kommen ist und auf weitere Erfolge im September hoffen lässt, wenn der Lüner SV die Kreis-Einzelmeisterschaften der U 10 und U 13 in der Sporthalle der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule austrägt! Alle Lüner zeigten vollen Einsatz, so dass es Spass machte, ihnen zuzusehen.

Außerdem kämpften noch die Frauen und Männer um die Kreismeister-Titel. Carsten Willfroth bewies dabei viel Mut: Der frischgebackene Träger des gelben Gürtels wurde bei seiner ersten Turnierteilnahme 2. in der Klasse über 90 kg. Gegen seinen weit erfahreneren Gegner hatte er noch keine Chance. Er gab aber alles, so dass bei weiterer Kampferfahrung sicher noch von ihm zu hören sein wird!

Mit Manfred Tkotz, 4. Dan, war der LSV auch mit einem Kampfrichter an dem Turnier beteiligt.