LSV-Frauenteam nach zwei Kampftagen auf Rang 3

Am vergangenen Wochenende ging es für das Frauenteam des Lüner SV Judo nach Bochum, um dort den zweiten Kampftag der Verbandsliga Westfalen zu bestreiten. Ursprünglich sollten die Damen dort auf Kentai Bochum und JC 66 Bottrop III treffen. Die Bottroper traten jedoch ersatzgeschwächt nicht an, sodass dieser Kampf gleich als Sieg gewertet wurde.

So war der einzige Kampf an diesem Tag gegen Kentai, wie immer in Hin- und Rückrunde mit je fünf Gewichtsklassen. Melanie Klein (-57 kg) traf auf eine ihr bekannte Gegnerin und begann stark, konnte die Überlegenheit aber nicht durchsetzen und verlor im Haltegriff. Aleksandra Afanasjev (-70 kg) und Svenja Püntmann (-63 kg) wehrten sich beide verbissen, mussten sich aber ebenfalls im Bodenkampf geschlagen geben. Leichtgewicht Jenny Häseler (-52 kg) hatte leider wie so oft keine Gegnerin und holte damit den kampflosen Punkt. Zum Abschluss traf Lena Langenkämper (+70 kg) auf eine leichtere, aber agile Gegnerin. Mit zwei halben Wertungen durch Wurftechnik holte sie den zweiten Punkt für den LSV. So ging es mit 3:2 in die Pause.

Den Anfang in der Rückrunde machte wieder Melanie Klein, die kein Glück hatte und hochgestraft wurde. Anneke Reinold (-70 kg) musste nach zwei Würfen ihrer Gegnerin die Segel streichen und Loreen Klotzsche (-63 kg) verlor nach Wurftechnik im Haltegriff. Wieder war es Jenny Häseler, die ihren kampflosen Punkt beisteuerte. Lena Langenkämper hatte es erneut mit einer leichteren Gegnerin zu tun, der sie dieses Mal aber unterlegen war.



Auch wenn das 7:3 für Kentai doch eindeutig ausfällt, zeigte sich Trainer Axel Hadac durchaus zufrieden mit der Leistung der Frauen, die Gegenwehr zeigten und oft nur durch kleine Unachtsamkeiten verloren. Nach einem kampflosen Sieg gegen JC Kolping Bocholt an Kampftag 1, der Niederlage gegen Kentai und dem kampflosen Gewinn gegen Bottrop belegen die LSV-Damen nun Tabellenplatz 3. Der dritte Kampftag der Verbandsliga führt Mitte September nach Rheine, wo der LSV auf DSC Wanne-Eickel und TV Mesum trifft.