Sahra und Jörg Schönfeld neue „Judolehrer“, Natascha Häseler neue Inhaberin des Trainer C-Scheins

Der Lüner SV Judo hat ab sofort zwei neue „Judolehrer“: Sahra und ihr Vater Jörg Schönfeld, seines Zeichens 1. Vorsitzender der LSV-Judokas, bestanden im Olympiastützpunkt Köln die Prüfung zum Trainer B-Schein und dürfen sich nun Judolehrer nennen. Sie absolvierten in zwei Teilen jeweils von Donnerstag bis Sonntag in den Sommerferien insgesamt 60 Lehreinheiten, die Spaß machten, aber auch sehr anstrengend waren. Unter anderem nahmen die beiden an einem Randori, einem Übungskampf mit Judo-Nationalkämpfern teil, was einem nicht alle Tage passiert. Als Referenten standen Angela Andree, Breitensport-Beauftragte des NWJV, Henning Schäfer, Fachkraft für Judo spielend lernen und Frank Wieneke, Olympiasieger 1984, zur Verfügung.


Themen wie funktionelle Anatomie und Gymnastik, fitnessorientiertes Kraft- und Ausdauertraining oder methodische Wege des Judounterricht standen aber im Vordergrund.

Das Prüfungsprogramm bestand aus einer umfangreichen Hausarbeit, einer 90-minütigen Klausur zur Theorie, einer unterrichtsbegleitenden Überprüfung des korrekten Bewegungsbildes und einer 20-minütigen Lehrprobe, das von Ralf Lippmann, Prüfungsbeauftragter des Deutschen Judobundes DJB und Mareen Kräh, mehrfache 3. bei Weltmeisterschaften, abgenommen wurde. Beide Lüner Judokas bestanden mit Bravour und bringen ihr neu erworbenes Wissen nun in das Vereinstraining ein.



Das war aber noch nicht alles. Das qualifizierte Trainerteam ist um eine weitere junge Nachwuchstrainerin reicher: Natascha Häseler, Braungurtträgerin, bestand in Hennef ebenfalls in den Sommerferien die Prüfung zum Trainer C-Schein Breitensport. Referenten waren Frank-Michael Günther, Henning Schäfer, Benjamin Berla und Andreas Kleegräve, der Prüfungsbeauftragte des NWJV. Dieser war begeistert von Natascha, die mit ihren 16 Jahren eine der jüngsten Teilnehmerinnen war. Ihr Prüfungsprogramm bestand aus einer praktischen Prüfung, einer Theorieabfrage und einer Lehrprobe. Dabei hinterließ die LSVerin einen glänzenden Eindruck, so dass sich das Trainerteam des Lüner SV auf eine weitere Verstärkung freuen kann!



Interessierte Mädchen und Jungen sind eingeladen, an einem kostenlosen Schnuppertraining des Lüner SV Judo teilzunehmen. Es wird an drei Orten trainiert: montags und mittwochs ab 18.00 Uhr in der Sporthalle der Käthe-Kollwitz- Gesamtschule in Lünen-Süd, dienstags ab 16.30 Uhr und freitags ab 17.00 Uhr in der Turnhalle der Viktoriaschule, Kirchhofstraße nähe HBF und dienstags ab 16.00 Uhr und samstags ab 11.00 Uhr in der Turnhalle der Schule am Heikenberg in Alstedde.